IBA 

Die Integrierte Berufs­ausbildungs­vorbereitung (IBA) dient an unserer Schule der Vorbereitung auf eine Ausbildung im naturwissenschaftlichen Bereich und dem Erwerb eines Schulabschlusses.

Heizpilz

Mit IBA an der Lise-Meitner-Schule kann man einen Schulabschluss erwerben (BBR, eBBR oder MSA) und sich auf eine Berufsausbildung im naturwissenschaftlichen Bereich vorbereiten.

Voraussetzungen

Du hast zehn Jahre die Schule besucht und hast entweder den Mittleren Schulabschluss (MSA), die Erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR), die Berufsbildungsreife (BBR) oder keinen Abschluss.

Unterricht

Im Unterricht erwirbt man grundlegende Kompetenzen für Berufsfelder im Bereich der Naturwissenschaften.
Dich erwartet praktischer Unterricht im Labor in Biologie, Chemie und Physik. Du wirst aber auch deine Kenntnisse in Mathe, Deutsch und Englisch vertiefen, um einen Abschluss (MSA, eBBR, BBR) zu erreichen.

Dauer

IBA dauert ein Jahr. Innerhalb des Jahres musst du zwei Praktika absolvieren, die du nach Deinen persönlichen Interessen auswählen kannst. Die restliche Zeit verbringst du in der Schule.

Abschluss

Man erwirbt den Abschluss der Integrierten Berufsausbildungsvorbereitung und – je nach Voraussetzung – den MSA oder den eBBR/BBR.

Das machen wir:

Wir helfen dir, einen Abschluss zu erwerben und unterstützen dich in deiner Entscheidung für einen Beruf und in der Suche nach einem Praktikums- und Ausbildungsplatz. Wir möchten dir auch die Kenntnisse und Fähigkeiten mitgeben, um erfolgreich in der Ausbildung zu bestehen.

Interview mit der Abteilungsleitung

Anmeldung

Hast du noch Fragen? Wir helfen dir gern! Mach mit uns einen persönlichen Beratungstermin aus oder schreib uns eine Nachricht.

FAQ

Kann ich im IBA-Bildungsgang Schulabschlüsse nachholen?

Ja. Innerhalb eines Jahres können neben dem IBA-Abschluss folgende allgemeinbildende Abschlüsse erworben werden: BBR, eBBR, MSA, MSA-GO.

Kann ich meinen MSA verbessern?

Nein. Wenn der MSA bereits bestanden wurde, kann er nicht am OSZ wiederholt werden.

Wann kann ich mich für IBA bewerben und was muss ich beachten?

Es gibt zwei Schritte zu beachten. Mit Hilfe unseres Anmeldeformulars bewirbst du dich direkt bei uns an der Schule. Zusätzlich sind die folgenden Unterlagen erforderlich: Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnis u.a. Außerdem muss man sich im EALS-System eintragen lassen. Das macht die Berufsberatung der abgebenden Schule (BSO-Team) oder die Jugendberufsagentur. Erst wenn du den EALS–Leitbogen und den Anmeldebogen bei uns abgegeben hast, können wir dich aufnehmen.

Nach welchen Kriterien werden die Plätze vergeben?

Zunächst werden alle Bewerber:innen berücksichtigt, die sich rechtzeitig mit vollständigen Unterlagen beworben haben. Unter diesen Bewerbenden werden zuerst alle aufgenommen, die direkt aus der 10. Klasse kommen. Das Interesse am Berufsfeld muss durch gute Noten in Biologie, Chemie und Physik nachgewiesen werden. Besondere Vorkenntnisse und Erfahrungen im naturwissenschaftlichen Bereich werden besonders berücksichtigt.

Was unterscheidet IBA an der Lise-Meitner-Schule von IBA an anderen OSZs?

Bei uns stehen die Naturwissenschaften im Mittelpunkt. Es gibt Praxisunterricht im Labor und wir bereiten dich auf Laborberufe oder Produktionsberufe in der chemisch-pharmazeutischen Industrie vor. Somit sind naturwissenschaftliche Grundkenntnisse und mathematische Fähigkeiten bei uns von zentraler Bedeutung. Das, was du bei uns lernst, ist auch für andere Berufe, z. B. in der Medizin oder Technik wichtig.

Gibt es außer Unterricht noch andere Voraussetzungen, um IBA zu bestehen?

Ja. Du musst im Laufe des Jahres zwei Betriebspraktika für jeweils fünf Wochen durchführen. Den Praktikumsbetrieb musst du dir eigenständig suchen. Er muss im pharmazeutischen, technischen, chemischen, biologischen oder medizinischen Bereich liegen. Ohne Betriebspraktikum kann kein Abschluss, also auch nicht der MSA oder der eBBR, erreicht werden.

Gibt es Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplätzen?

Ja. Unsere Bildungsbegleiterin unterstützt dich in allen Fragen rund ums Praktikum, um Ausbildung und Bewerbung. Außerdem kommt regelmäßig ein Vertreter der Jugendberufsagentur zu uns in die Schule. Im IBA-Lehrgang gibt es das Unterrichtsfach „Planung des beruflichen Anschlusses“.

Kann ich den Bildungsgang unterbrechen oder wiederholen?

Der IBA-Bildungsgang ist ein einjähriger Bildungsgang, der in der Regel nicht wiederholt werden kann. Eine Unterbrechung aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen ist aber möglich.

Kann ich nach IBA am OSZ Lise Meitner bleiben?

Ja. Ein Übergang in die Berufsfachschule für Technische Assistenten/Assistentinnen oder in das Berufliche Gymnasium ist möglich. Um in die Berufsfachschule zu wechseln, benötigst du den MSA und gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Lernfeldern, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Um ins Berufliche Gymnasium zu wechseln, musst du in allen Prüfungsfächern „befriedigende“ Leistungen bringen und den IBA-Abschluss mit der Durchschnittsnote 3,0 oder besser abschließen.

Was kann ich mit dem IBA-Jahr erreichen?

Im Vordergrund steht die Vorbereitung auf eine Berufsausbildung im naturwissenschaftlich-technischen oder medizinischen Bereich. Wir fördern dich sowohl in Praxis als auch in Theorie und erarbeiten mit dir eine tragfähige, individuelle Zukunftsperspektive.

Noch Fragen?

Lass dich von uns beraten

Das Team der Lise berät dich gern telefonisch zu deinen Möglichkeiten und beantwortet dir und deiner Familie offene Fragen.

Hier findest du uns

OSZ Lise Meitner
Lipschitzallee 25
12351 Berlin

Tel: 030 / 66 06 89 - 0
Fax: 030 / 66 06 89 - 60

E-Mail senden
Impressum
Datenschutzerklärung