Wichtige Mitteilung zum Email-Verkehr

Aufgrund von hoher Spamaktivität akzeptieren wir keine alten Word-Dokumente (.doc-Dateien) in Emails.

Vorhandene alte DOC-Dateien müssen vor dem Verschicken auf eine Emailadresse der Schule in das DOCX-Format konvertiert werden. Dazu öffnet man die Datei in Word und speichert sie als “.docx”-Datei wieder ab.

PDF-Dokumente werden weiterhin angenommen.

Hinweis zum laufenden Schulbetrieb

Bitte beachten Sie im Schulgebäude die Abstands- und Hygieneregelungen. Dazu zählt, dass alle Schüler*innen innerhalb der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen!

Zugang zur LMS

Aktueller Hinweis an alle Besucher*innen!

Die Bauarbeiten auf der Zuwegung von der Lipschtzallee zur LMS haben begonnen. Von der Lipschitzallee aus ist die LMS nur über den Trampelpfad neben der Baustelle zu erreichen.

Bitte nutzen Sie auch die fertiggestellte Zuwegung vom Efeuweg aus, um zur LMS zu gelangen!

Lesepatenprojekt der Nordost-Chemieverbände

Die Lise-Meitner-Schule gehört zu den 10 Schulen, die von den Nordostchemie-Verbänden mit einem Zeitungs- abonnement ausgestattet wird. Unsere Schüler_innen sollen in den Pausen und Freistunden einen Blick in gut recherchierte und objektive Berichterstattung nehmen können. Nora Schmidt-Kesseler, Nordostchemie- Hauptgeschäftsführerin, nahm sich zusammen mit ihren Mitarbeiter_innen beim Start des Lesepatenprojekts viel Zeit, um mit unseren Schüler_innen über ihre Leseerfahrung zu sprechen.

Auszeichnung beim Bundeswettbewerb für Mathematik

Yosime Flood, Schüler unseres beruflichen Gymnasiums, hat es in die finale Runde des Bundeswettbewerbs für Mathematik geschafft. Als einziger Finalist wurde er mit einem Sonderpreis ausgezeichnet und hat nun die einzigartige Chance, am Weizmann-Institut in Israel, einer der bedeutendsten naturwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen der Welt, ein Praktikum zu machen. Dort wird er herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und mathematisch-naturwissenschaftlich begabte junge Menschen aus vielen Ländern kennenlernen. (Programm: https://davidson.weizmann.ac.il/en/programs/issi).

Junior1stein

Es ist soweit! Am 19. Februar 2020, wird Senatorin Sandra Scheeres in der Akademie der Wissenschaften junior1stein als neue Strategie der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zur nachhaltigen Stärkung des MINT-Unterrichts an Berliner Schulen und Kitas vorstellen.
Junior1stein ist aus der Lise-Meitner-Schule und dem an der Schule angesiedelten Schülerforschungszentrum Berlin hervorgegangen. Dr. Dimitri Podkaminski, vormals Leiter des Schülerforschungszentrums an der Lise-Meitner-Schule, und Dr. Anke Renger werden auf der feierlichen Kick-Off Veranstaltung Methoden, Mittel und Wege vorstellen, wie Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher in Bezug auf die MINT-Fächer unterstützt und vor allem aber, wie die Motivation der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden kann. Dabei gilt es, vorhandene Ressourcen wirksamer einzusetzen und neue Quellen und Vernetzungen zu erschließen. 

Tryat Erasmus+ Projektwoche

Am Freitag hieß es schon wieder Au Revoir und Ciao. Eine Woche lang waren 35 Schüler*innen, Lehrkräfte und Wissenschaftler*innen aus Frankreich und Italien zu Besuch an unserer Schule. Gemeinsam mit dem Physik-Leistungskurs von Herrn Reusch wurde zu unserem Erasmus+ Projekt „Track Your Atmosphere“ gearbeitet. Die neu erstellten Unterrichtsmaterialien wurden gemeinsam erprobt und in viele Sprachen übersetzt, Wetterstationen wurden gebastelt und programmiert und Videos von Experimenten gedreht. Ein Höhepunkt war der Besuch im Geoforschungszentrum Potsdam. Ende Mai reisen dann wir für eine Woche nach Pau zur Partnerschule Lycée Saint-Cricq. Weitere Informationen über das Tryat-Projekt gibt es hier.

Tag der offenen Tür in der neuen Lise: von 10 bis 14 Uhr am 22. Februar

Am 22. Februar findet der Tag der offenen Tür an der Lise-Meitner-Schule statt. Wir öffnen unsere Klassenräume und unsere Labore und zeigen Theorie- und Praxis-Unterricht. Sie können Fragen stellen, neugierig sein, mitmachen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer informieren über unsere schulischen Berufsausbildungen, das berufliche Gymnasium, die Möglichkeit zur Doppelqualifikation (Abitur plus 1 Jahr = abgeschlossene Berufsausbildung), die IBA-Berufsausbildungsvorbereitung und alle anderen Angebote. Sprechen Sie mit unseren Schülerinnen und Schülern, die gerne Ihre Fragen beantworten und Ihnen die Schule zeigen. Ab 14 Uhr (mehr …)