Aktuelles

Besichtigung

13. März 2024, 16 Uhr

„Man weiß nur, was man sieht“

Unter diesem Motto bietet die Physikalische Gesellschaft zu Berlin am 13. März eine Führung durch die Lise-Meitner-Schule an. Geplant ist von 16:00 bis 16:30 Uhr eine Einführung, von 16:30 bis 17:15 Uhr folgt die Besichtigung. Im Anschluss gibt es von 17:15 bis 18:00 Uhr noch  Zeit für Fragen und zur Diskussion.

Anmelden kann man sich bis zum 11. März per Mail hier. Die Teilnahme ist auf 20 Personen beschränkt. 

Text/Fotos: Kusserow

 

Workshop

Februar 2024

Die blinkenden Augen der Fledermaus.

Nach den Winterferien gab es für die Klasse 6b der Kinderakademie aus Eberswalde einen besonderen Ausflug nach Berlin. Die Lise-Meitner-Schule hat die Schülerinnen und Schüler zu einem besonderen Tag im Labor eingeladen.
Im Mikrolabor der Schule haben sie erfahren, wie man ein „Flattertier“ aus Holz zum Leuchten bringt. In mehreren Schritten konnte man lernen, wie man elektronische Bauteile – Leuchtdioden, Widerständer, Schalter, Batteriehalter – in einem Schaltkreis auf einer Platine zusammenfügt. Zunächst wurden die Leiterbahnen in einem photolithographischen Verfahren aufgetragen, dann die Bauelemente befestigt und anschließend verlötet. Zum Schluss erfolgt die Hochzeit mit der „Fledermaus“ – einer Nachbildung aus Holz, die mit einem Lasercutter ausgeschnitten wurde.

Hier geht es zur vollständigen Beschreibung des Besuchs und zum Video, das während des Besuchs entstanden ist.  
Text/Fotos: Johanniter Kinderakademie

 

Veranstaltung

24. Februar 2024

Tag der offenen Tür

Auch in diesem Jahr haben wir wieder die Schultüren für Besucherinnen und Besucher geöffnet, die sich über unsere Ausbildungsangebote informieren wollten. Neben Führungen durch unsere DQ-Klassen und Beratungen zum Abitur oder zur Ausbildung gab es viel Unterricht zu sehen und offene Labore. Die Schüler:innenvertretung hat ein Café im 3. OG eröffnet, der Duft von selbstgebackenen Crepe wehte durch die erste Etage. Dort gab es auch die Möglichkeit, Taschen mit dem Schullogo zu bedrucken. Eine neue AG stellte ihr Podcast-Projekt vor, der Förderverein und die Bienen-AG waren vertreten und viele Firmen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die selbst auch ausbilden, stellten sich vor.  Und das war längst nicht alles. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass dieser Tag so gut gelungen ist. Für alle, die sich anmelden wollen: hier ist der Link zum Anmeldeportal. 
Text/Fotos: Kusserow

 

Veranstaltung

01. Februar 2024

Projekttag „Career in Science“ am 1. 2. 2024

Am Berufsorientierungs-Tag „Career in Science“ für unsere eigenen Schülerinnen und Schüler wirkten Hochschulen, Betriebe und Alumni mit. Mehr als 30 Firmen und Institutionen informierten über ihre Berufsangebote, es gab mehr als 60 Gesprächsrunden und Info-Veranstaltungen rund um ganz verschiedene Aspekte der Berufs- und Studienorientierung. Frau Giffey hat als Gast den Tag mit einem Grußwort eröffnet. Das Themenspektrum beinhaltete auch Tipps zum Schreiben von Bewerbungen und die Möglichkeit, Bewerbungsfotos machen zu lassen.
Organisiert hat diese Veranstaltung Herr Dr. Unger, unterstützt wurde er durch die Schulgemeinschaft und von Junior1stein. Danke an alle, die geholfen haben, wir sind begeistert und werden das 2026 wiederholen.
Text/Fotos: Kusserow 

 

Filmtipp

Dezember 2023

Der Film „Kaltstart“ wurde an unserer Schule gedreht

Im Rahmen des Kooperationsprojekts mit dem KiKA hatten vier Stipentiat:innen der Akademie für Kindermedien 2021/22  die Möglichkeit, das Konzept für eine Webserie zum Thema „Künstliche Intelligenz“ zu entwickeln.
Die Autor:innen verfassten die Drehbücher für die 7-teilige Webserie, die ab 9. April 2022 in Berlin realisiert wurden. Drehort für den Film Kaltstart war die Lise-Meitner-Schule. Hier geht es zum Trailer und man kann sich auch den ganzen Film unter diesem Link in der Mediathek anschauen und die Schule einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten.  

 

Bildungsfahrt

17. November 2023

Bildungsfahrt der Mikrotechnolog:innen MT3a 

Vom 13.11.23 bis zum 17.11.23 befanden sich 12 Auszubildende Mikrotechnologinnen und Mikrotechnologen des 3. Ausbildungsjahres zur Bildungsfahrt in Itzehoe.
Dort konnten die Abzubildenden am Regionalen Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg (RBZ) an zwei Tagen im Aufbau- und Verbindungstechnik-Labor, sowie im Fotolithografie-Labor viele praxisrelevante Arbeitsschritte zur Herstellung eines Mikroproduktes durchführen.
Ein weiterer Höhepunkt war die Besichtigung der evangelischen Kirche in Itzehoe, wo wir das Glück hatten den Klängen einer Orgel aus dem 18. Jahrhundert zu lauschen und einen Einblick in das Innere der Orgel mit über 3600 Pfeifen zu bekommen.
Text/Fotos Dirk Rosenthal und Helge Post

Veranstaltung

10. November 2023

Working in Science – ein Tag als TA im Labor 

Die Arbeit im Labor ist ohne Technische Assistentinnen und Assistenten (TAs) und Laborantinnen und Laboranten kaum denkbar. Sie unterstützen den Laborbetrieb, führen die Experimente durch, halten die Projekte am Laufen und sind diejenigen, die man fragt, wenn man etwas braucht. Aber wie wird man TA bzw. Laborantin oder Laborant?
25 Schülerinnen und Schüler von Schulen aus ganz Berlin haben die Schule besucht und in dem Ausbildungsberuf, der sie am meisten interessiert, einen Tag im Labor gearbeitet. Zur Auswahl stand BTA, CTA oder Mikrotechnologie. Darüber hinaus konnten sie sich über die Schule informieren und sich mit Schülerinnen und Schülern, die in der Ausbildung stecken, intensiv austauschen.
Uns hat das Format gefallen und im nächsten Jahr werden wir vermutlich wieder Teil der Science Week sein.
(Text: Kus/Foto T. Suleiman)

Wettbewerb

01.. Oktober 2023

Siegerinnen beim Science on Stage Festival  

Vom 29. September bis zum 1. Oktober fand in Bayreuth das nationale Science on Stage Festival statt. Mit unserem Projekt sind wir für Berlin gestartet und haben uns durchgesetzt, so dass wir im kommenden Jahr nach Turku (Finnland) zum internationalen Festival fahren dürfen. Mit unserem Thema „Genomeditierte Pflanzen mit CRISPR/Cas9 – 6 Stationen zum Erkunden einer Methode“ verfolgen wir das Ziel, dass sich Schülerinnen und Schüler inhaltlich mit dieser Methode und den Anwendungen so auseinandersetzen, dass sie wissensbasiert über die Einsatzmöglichkeiten dieser Methode diskutieren und entscheiden können. Wenn man hier schaut, findet man weitere Informationen zu unserem Projekt und zu allen weiteren Gewinnerinnen und Gewinnern mit den Projetvideos und Postern. Unser Material teilen wir gerne mit allen Biologie-Lehrkräften, die das Genome-Editing in den Biologie-Unterricht integrieren möchten.

Zu diesem Thema werden an der Lise-Meitner Schule in Kürze zwei Fortbildungen für Lehrer:innen stattfinden: am 15. November eine Fortbildung zu CRISPR/Cas9 Methode und am 22. November die Fortbildung zu den genomeditierten Pflanzen mit CRISPR/Cas9. Hier kann man sich anmelden.  
(Text/Fotos: H. Kusserow)

Ausflug des Kollegiums

23. September 2023

Das Kollegium in Brandenburg 

Am 23. September ist ein Teil des Kollegiums mit der Regionalbahn nach Brandenburg an der Havel gestartet. Die Stadt ist gut zu Fuß zu erkunden und bietet neben vielen Kirchen und dem Dom auch noch Stadttürme und Mauern und viel Wasser.  Ziel des Ausflugs war es für uns zu entspannen, zu plaudern, die Natur zu genießen und Waldmöpse aufzuspüren und natürlich gemeinsam zu essen. Und bei alledem wollten wir einmal nicht an die Schule denken. Das hat alles wunderbar geklappt und als Highlight gab auch noch eine historische Bootstour über den Beetzsee. 
(Text/Fotos: H. Kusserow)

Veranstaltung

23. September 2023

Vorrunde des Bundesfinales

von jugend präsentiert 

Am 16. September fand die Vorrunde des Bundesfinales von jugend präsentiert an der Lise-Meitner-Schule statt.  130 Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern waren dabei. Es wurde einzeln oder im Tandem präsentiert. Sechs Präsentationen wurden für das Finale in der Universität der Künste am 17. September ausgewählt, der hier verlinkte Film gibt einen guten Eindruck.
Ein wichtiger Hinweis: nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb – alle Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse können bis zum 15. Februar 2024 eine gefilmte Präsentation oder ein Erklärvideo zu einem MINT-Thema für den Landeswettbewerb einreichen und sich für eine Teilnahme im nächsten Jahr qualifizieren. Alle Informationen zur Teilnahme findest du hier.
(Text: A.Rietzschel, Fotos: Gerhard Kopatz für Jugend präsentiert)

Wissenschaft

06.09.2023

       Preisträgerin Dr. Na Cai hält

      einen Vortrag an der

      Lise-Meitner-Schule

Es ist schon eine schöne Tradition geworden: Auch in diesem Jahr hielt die diesjährige Preisträgerin des Friedmund-Neumann-Preises der Schering-Stiftung, Frau Dr. Na Cai, einen Vortrag an unserer Schule. Sie arbeitet aktuell in München an der Erforschung der genetischen Einflüsse und Grundlagen neuropsychischer Erkrankungen, wie z. B. der Depression.

An dem englischsprachige Vortrag, mit dem die Preisträgerin ihren Werdegang und ihre Arbeit vorstellte, nahmen 150 Schülerinnen und Schüler des 3. Semesters des Beruflichen Gymnasiums und der BTA-Klassen teil. Wir Lehrkräfte und die Referentin waren begeistert, wie aufmerksam und interessiert die Klassen der Präsentation folgten und mit zahlreichen Fragen und Antworten zu einer interaktiven und lebhaften Diskussion beitrugen. Es war sehr deutlich, dass das Thema auf großes Interesse stieß. (do)

Schuljahr 2023/24

30.08.2023

       ZDF-Beitrag zur Berufsausbildung
       aus der Lise Meitner-Schule

Die Filmaufnahmen zu dem ZDF-Beitrag „Ergebnisse des DGB-Ausbildungsreport 2023“ sind an der Lise Meitner-Schule unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern unserer Berufsschulklassen entstanden. In dem Film geht es um die Zufriedenheit mit der Berufsausbildung und um die digitale Ausstattung der Schulen und die damit verbundene Vorbereitung der Auszubildenden auf die Veränderung des Arbeitsmarktes. Die Lise Meitner-Schule hat das Glück als moderne und digital sehr gut ausgestattete Schule die digitale Transformation des Arbeitsmarktes in der Ausbildung gut bewältigen zu können.

(Text: H. Kusserow, Foto: Screenshot aus dem ZDF-Beitrag)

Schuljahr 2023/24

August 2023

       Neues Schuljahr

Wir begrüßen auch in diesem Schuljahr wieder neue Schülerinnen und Schüler, müssen viele Namen lernen und uns kennenlernen. Natürlich liegt auch wieder viel Arbeit und hoffentlich viel Spaß vor uns. Es sind interessante Veranstaltungen geplant, über die wieder hier berichtet wird. Neu ab diesem Schuljahr ist die Umstellung auf Lernfelder, die Planungen dazu sind erfolgreich abgeschlossen und wir stecken auch schon mittendrin.

(Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

10.07.2023

       Verleihung der Zeugnisse in der

       Berufsfachschule

Die Verleihung der Zeugnisse der Abschlussklassen der Berufsfachschule hatte in diesem Jahr zum ersten Mal einen roten Teppich zu bieten und fand in einer beschwingten und feierlichen Atmosphäre statt. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Kevin Dreßler aus der Chemielaborantenklasse und Herr Sachtleber blickte in seiner humorvollen Rede auf die vergangenen Jahre, die durch Corona für uns besonders aufregend waren, zurück.

Es war ein gelungener und fröhlicher Abschluss einer anstrengenden Ausbildung. Gratulation für die guten Ergebnisse und danke für die gemeinsame Zeit!

(Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

10.07.2023

       Schulfest und Sportfest zum

       Schuljahresende

Bei sehr heißen Temperaturen floss viel Schweiß im und um das Gebäude. Es gab Sport-Wettkämpfe für Leute, die gerne mit Bällen hantieren – z. B. Tischtennis, Fuß- und Basketball, Volleyball und Zwei-Felder-Ball. In anderen Bereichen ging es ruhiger zu, z. B. bei der großen Puzzle-Challenge oder beim Gesellschaftstanz oder an der Dart-Scheibe. Im Anschluss gab es in der Mensa „Köstlichkeiten der Welt“. Organisiert von der GSV wurde an verschiedenen Ständen selbstgerechtes Essen verschiedener Klassen angeboten, die Einnahmen werden gespendet.

Es war ein harmonischer Ausklang des Schuljahres und ein schönes Fest, das auf die Ferien eingestimmt hat.

(Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

30.06.2023

Abi 23

Am Freitagabend wurden 51 Abiturzeugnisse an glückliche und zufriedene Absolvent:innen unseres Beruflichen Gymnasiums überreicht. Der Feier beigewohnt haben u.a. der Staatssekretär Herr Dr. Kühne und Herr Dr. Guenther von der Bayer AG. Anschließend wurde dann in großer Runde in der Aula bis in die Nacht hinein gefeiert. Das Café Vielfalt hat ein exzellentes Buffet aufgetischt und auch an guter Musik hat es nicht gemangelt. Eines der Highlights war mit Sicherheit das Feuerwerk, dass unser Kollege und Pyrotechniker Uwe Zielke-Steffen vorbereitet hatte. Allen Beteiligten an dieser Stelle einen herzlichen Dank für diese gelungene Veranstaltung. (Text: C. Unger)

Veranstaltung

20.06.2023

       Unsere Lange Nacht

       der Wissenschaften

Zur Langen Nacht der Wissenschaften leuchtete der Himmel über der Schule und über Gropiusstadt. Mit einem großen Feuerwerk endete ein Abend, der durch die vielfältigen Angebote aller Fachbereiche der Schule lebte! Es war wieder für alle etwas dabei und besonders junge Menschen kamen voll auf ihre Kosten, auch wenn man manchmal Wartezeiten hatte oder besonders nachgefragte Angebote dann doch ausgebucht waren. Ohne die tatkräftige Betreuung und Unterstützung durch unsere Schülerinnen und Schüler wäre diese Nacht nicht möglich gewesen. Danke an euch und alle, die geholfen haben und mit dabei waren. Auch das Catering durch das Café Vielfalt, finanziell unterstützt durch unseren Förderverein, und unser Cocktailstand hat uns gut durch diese Nacht gebracht.  
(Text: H. Kusserow, Foto: J. Reibeling)

Veranstaltung

17.06.2023

       Die Schule bei der Langen Nacht

       der Wissenschaften

Unsere Schule ist auch in diesem Jahr wieder an der Langen Nacht der Wissenschaften beteiligt. Am 17. Juni öffnen sich um 17 Uhr die Schultüren und alle, die kommen, können selbst Experimente durchführen, Naturwissenschaften hautnah erleben und Spaß im Labor haben. Es gibt auch in diesem Jahr besonders viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Die Betreuung der Versuche werden  von unseren Schülerinnen und Schülern übernommen. Hier findet man eine Programmübersicht nach Fächern geordnet und alle Lagepläne zur besseren Orientierung. Dort ist auch ein Link hinterlegt, über den man vergünstigte Tickets erwerben kann. Es wird wieder viele „Klassiker“ geben, wie Glibbern oder die große Chemie-Show. Doch der Abschluss wird in diesem Jahr ein Feuerwerk mit Feuerwerksvorlesung sein. Dann leuchtet der Himmel über der Schule und Gropiusstadt. Wir freuen uns auf euren Besuch! (Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

09.06.2023

       Treffen der Ehemaligen an der
          Lise-Meitner-Schule

Lange haben wir schon geplant, unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler zu einem Zusammentreffen in die Schule einzuladen und endlich hat es geklappt: Am Donnerstag haben viele den Weg in ihre alte Schule (die ja im neuen Gebäude daher kommt) gefunden. Es gab freudige Wiedersehen mit Mitschülerinnen und Mitschülern und Lehrerinnen und Lehrern. Das Gebäude konnte besichtigt werden und das Café Vielfalt hat Essen zubereitet, was vom Förderverein der Schule finanziert wurde. Insgesamt hat es großen Spaß gemacht, alle wiederzusehen und zu erfahren, was in den Jahren seit Schulende passiert ist. Schön war’s!  (Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

5. bis 7. Juni 2023

         Wir stellen die BTA-Ausbildung auf
         der re:publica vor

Wer möchte mehr über Blut und seine Blutgruppe wissen? Wer hat sich schon immer gefragt, wie DNA analysiert wird? Die Besucherinnen und Besucher der re:publica können das in diesem Jahr am Stand des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) auf der re:publica erfahren.  Schülerinnen und Schülern der BTA-Klasse B21A führen vor Ort die Experimente durch und genießen nebenbei die Atmosphäre des Festivals der digitalen Gesellschaft.

Wer am 7. Juni Zeit und Lust hat und zwischen 13 und 25 Jahre alt ist, kann zur TINCON kommen, die zeitgleich im Festsaal Kreuzberg stattfindet. An diesem Tag kann man über die TINCON zur re:publica hinüberwechseln.  (Text/Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

2. Juni 2023

         Besuch von Staatssekretär:innen

Staatssekretär Kellner vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klima besuchte im Rahmen einer bundesweiten MINT-Themenreise die Lise-Meitner-Schule. Begleitet wurde er unter anderem von der Berliner Staatssekretärin für Bildung, Christina Henke. Im Rahmen einer Hausführung konnte sich der Besuch den fachpraktischen Unterricht unserer Technischen Assistent:innen und Biologielaborant:innen anschauen und sich  über ihre Erfahrungen mit einer Berufsausbildung im MINT-Bereich informieren.

Im Anschluss wurde gemeinsam diskutiert, wie die Attraktivität und Qualität der Berufsausbildung gesteigert werden kann. Wir hoffen, dass einige der guten Ideen der Schüler:innen und Lehrkräfte von den Politiker:innen aufgegriffen und konkretisiert werden. (Text: O. Kemker, Foto: F. Stenzel)

Veranstaltung

04.05.2023

       InnoVET-Fachkonferenz im Café
       Moskau

Unsere Schule war mit dem Projekt BM=x³ auf der InnoVET-Fachkonferenz vertreten – hier hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Stark-Watzinger, mit einer ehemaligen Auszubildenden der LMS und Vertretern unseres Projekts über die Rolle der dualen Ausbildung und Fachkräftegewinnung gesprochen. In einem interaktiven Workshop haben wir außerdem die Micotec Academy vorgestellt – eine interaktive Lernplattform für die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften der Nano- und Mikrotechnologie. (Text und Foto: J. Sharbati)

Veranstaltung

27.04.2023

       Girls Day im SFZ

Am Schülerforschungszentrum SFZ gab es in diesem Jahr gleich 5 Angebote für Mädchen. Sie konnten selbst Experimente durchführen und im Labor arbeiten und so die Naturwissenschaften hautnah erleben. Neben dem Herstellen von Kristallen und dem Basteln von Kristallmodellen wurden Farbstoffe synthetisiert, fluoreszierende Verbindungen zum Leuchten gebracht, Blattfarbstoffe chromatografisch getrennt und ätherische Öle extrahiert und daraus Kosmetikprodukte hergestellt. Es war richtig viel los und es hat offensichtlich sehr viel Spaß gemacht.  (Text und Foto: H. Kusserow)

Veranstaltung

20.04.2023

       Versuchstierkundlicher Tag

Der Versuchstierkundliche Tag begann mit Vorträgen zur Haltung und Pflege von Nacktmullratten und Zebrafischen. Anschließend stellte Anne Zinke vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg ihre Aufgaben als Landestierschutzbeauftragte vor. Intensiv diskutiert wurde das Thema „Reden über Tierversuche“. Dazu war Florian Dehmelt von Pro-Test aus Tübingen angereist. Zum Abschluss hielt Sina Bartfeld von der TU Berlin einen sehr inspirierenden Vortrag über Organoide aus induzierten humanen Stammzellen. Sie zeigte Wege auf, wie in Zukunft hoffentlich auf viele Tierversuche verzichtet werden kann. (Text und Foto: H. Kusserow)

Aufführung

31.03.2023

       Die Talentshow

Am 31. März fand endlich die lange von der SV geplante Talentshow statt.
Die Organisatorinnen und Organisatoren hatten ein Buffet organisiert, es gab Musik und ein sehr beeindruckendes Programm, das deutlich machte, das es nicht nur die Naturwissenschaften sind, die unsere Schule ausmachen sondern auch Musik, Tanz, Lyrik, eine Videoinstallation und ein Experiment. Diese souverän vorgetragenen Beiträge aus den Reihen unserer Schülerinnen und Schüler  begeisterten das Publikum. Die Jury hatte schließlich die Qual der Wahl und zum Schluss konnten sich drei Gewinnerinnen und Gewinner über neue Schul-Hoodies freuen. (Text und Fotos: H. Kusserow)

Projekt/Unterricht

30.03.2023

       Die Woche vor den Osterferien 

Auf der Suche nach dem Frühling haben wir uns in der letzten Woche vor den Osterferien mit dem Fasten der Christen, dem Ramadan, Newroz und natürlich Ostern beschäftigt. Der Krönende Abschluss war heute das Ostereierfärben auf sorbische Art und die Schreibwerkstatt für Frühlingsgedichte. Morgen geht es noch auf Frühblühersuche in den Britzer Garten und dann beginnen die Osterferien! (Text und Fotos: F. Berlin)

Projekt/Unterricht

13. Januar 2023       

Verlegung von Stolpersteinen für Siegfried Heumann und Arthur Schönig

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes haben sich zwei Kurse der Jahrgangsstufe 13 mit der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus beschäftigt. Die Kurse haben beschlossen, Stolpersteine für zwei Opfer des NS-Regimes zu verlegen, die vor ihrer Deportierung in der Nähe der Schule lebten.
Gemeinsam mit Sophia Schmitz von der Koordinierungsstelle Stolpersteine wurde das Vorhaben umgesetzt. Am 13.1.2023 fand die Verlegung der Gedenksteine für die von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Deutschen Siegfried Heumann im Glockenblumenweg 105 und für Arthur Schönig in der Buschkrugallee 199 statt.
Mehr Informationen zu diesem wichtigen Beitrag des Gedenkens findet man auf der Seite des Fachbereichs Sozialkunde.

Ankündigung

 Januar 2023

       Bühne frei für die Berufe der Zukunft:      
       MicAFo2023

Deutschland braucht Nachwuchs! Fachkräfte mit technischem, praktischen Knowhow und fundierten naturwissenschaftlichen Grundlagen sind dringend gesucht. Am 21. – 22.2.23 veranstalten wir in Stuttgart mit unserem Projekt BM=x³ einen Fachkongress zur Beruflichen Bildung in der Mikro- und Nanotechnologie. Es geht um die Vernetzung von Unternehmen, Berufsschulen und Politik, um neue Ausbildungsinhalte und Lernmethoden, lebenslanges Lernen … für „kleine“ aber wichtige Berufe. Weitere Informationen findet man hier(reu)

Podiumsdiskussion

 10. November 2022

Berlin Science Week: Öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema Naturwissenschaftliche Berufsausbildung

Ist das Studium besser als die Ausbildung? Über diese Frage haben wir diskutiert. Auf dem Podium herrschte Einigkeit über den hohen Stellenwert der Ausbildung. Kritisch wurde aber gesehen, dass viele, z. B. nach dem Abitur, eine Ausbildung gar nicht erst in Betracht ziehen und dass die gesellschaftliche Akzeptanz nicht so hoch ist wie für ein Studium. Auch sind die Verdienstmöglichkeiten in Ausbildungsberufen gedeckelt. Hier wird Veränderung gefordert, vielleicht helfen die geplanten Bachelor- und Master Professional?
Wir bedanken uns bei Arne Günther, Tobias Hartmann, Nele Jeschinowski, Wolfgang Knecht, Fabian Langenbruch, Jan Pörksen, Uta Voigt, Maren Wellner, Christoph Wapler für die Teilnahme  und bei Olaf Kemker und Heike Kusserow für die Moderation. (kus)

Fortbildung

 21. Oktober 2022

Fortbildung zur organischen Photoelektronik

Am 21. Oktober haben sich an der Lise-Meitner-Schule 20 Lehrkräfte von allgemeinbildenden und beruflichen Schulen zum Thema organische Photoelektronik fortgebildet. Die OLED Technologie erlaubt innovative Displays (z. B. sehr dünn, transparent, energieeffizient, beste Farbdarstellung …) und ist ein wunderbares Beispiel für das Zusammenwirken von Chemie, Physik und Mikrotechnologie. Danke an Prof. Dr. Amitabh Banerji (Uni Potsdam) für den spannenden Vortrag und das Know-How sowie an den Arbeitgeberverband Nordostchemie e. V. für Organisation und Sponsoring. Der Höhepunkt war der experimentelle Bau von OLEDS (mit drei gelben Leuchtpunkten) und organischen Solarzellen. Dieser Eigenbau ist auch mit Schüler*innen unter Schulbedingungen möglich. Dazu gibt es diesen Experimentierkoffer. (reu)

Wissenschaft

 30. September 2022

Vortrag von Dr. Sarah Kim-Hellmuth, der Preisträgerin des Friedmund-Neumann-Preises 2022

Dr. Sarah Kim-Hellmuth, die diesjährige Preisträgerin des Friedmund-Neumann-Preises der Schering Stiftung, war bei uns zu Gast und berichtete über ihre Forschung. Sarah ist Fachärztin für Humangenetik und arbeitet an der LMU München an der Erforschung des genetischen Einflusses auf die Variabilität der Genaktivität. Über die Kenntnisse krankheitsassoziierter Genvarianten ist es möglich, erhöhte Risiken für Erkrankungen zu erkennen und die Entwicklungen personalisierter Therapien zu verbessern.
Ca. 140 Schüler:innen der Schule verfolgten aufmerksam den Vortrag und diskutierten im Anschluss intensiv über die Möglichkeiten, die diese Forschungsansätze bieten. 
Im Anschluss an den Vortrag gab es noch einen Rundgang durch den Fachbereich Biologie, dessen „Ausstattung sich nicht von einer Forschungseinrichtung unterscheidet“.  (do)

Exkursion nach Potsdam

 September 2022

Der Physik-Leistungskurs im Leibniz-Institut in Potsdam

Der Physik Leistungskurs (Q1) hat am 20. September einen ehemaligen Schüler besuchen dürfen: Dr. Engin Keles forscht am Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam. Mit Herrn Hoffmann und Herrn Reusch durften die Schüler_innen einiges zu Himmelsbeobachtung, Spektren und Exoplaneten erfahren. An historischen und aktuellen Teleskopen wurde anschaulich erklärt, welche Bedeutung die Astronomie für unser Weltbild hat. Klar wurde, wie wichtig der Standort Berlin-Potsdam und die internationale Zusammenarbeit für die Entwicklung dieser Erkenntnisse sind, beispielsweise bei der Entdeckung des Neptuns. Außerdem ging es am Rande auch um das Physik-Studium und die Karriere als Wissenschaftler. Wir bedanken uns für diese tolle Einladung! (B. Reusch)

Exkursion nach Itzehoe

September 2022

Das INNOVET-Projekt BM=x³ in Itzehoe

 17 Auszubildende der Mikrotechnologen-Klasse Mt3A haben vom 5. bis 9. September den Hochtechnologie Standort Itzehoe besucht. Während der Fachexkursion erhielten sie einen umfassenden Eindruck über das Produktportfolio des kundenspezifischen MEMS Herstellers X-FAB und des Halbleiter Herstellers VISHAY Siliconix.
Im Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie wurde den Auszubildenden in verschiedenen Laboren diverse Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Mikrotechnologie vorgestellt. Die Gruppe erfuhr, dass unsere dortige Partnerschule, das “ Regionale Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg“ eine Aufstiegsweiterbildung zum Techniker anbietet. Auch das Rahmenprogramm mit einer Stadtführung und einem Ausflug zur Nordsee bot viele bleibende Eindrücke.
Den Höhepunkt bildete jedoch zum Abschluss die Tour um den Reinraum, der von Fraunhofer ISIT und VISHAY gemeinsam genutzt wird.  (H. Post)

Veranstaltung an der Schule

September 2022

Das mobile Planetarium an der Lise-Meitner-Schule 

Im Rahmen des Wettbewerbs Jugend präsentiert gab es in der Turnhalle ein mobiles Planetarium, das allen Klassen, die die Gelegenheit zum Besuch genutzt haben, viel Vergnügen bereitet hat. 
Wo ist der Blick auf die Sterne schon in einer Turnhalle möglich? Die Sportkurse waren in dieser Woche auf den Außenanlagen unterwegs, zum Glück hat das Wetter gehalten. 
Fotos: Brasse/Lippert

Veranstaltung an der Schule

17. September 2022

Jugend präsentiert an der Lise-Meitner-Schule 

Am 17. September war der bundesweite Wettbewerb Jugend präsentiert zu Gast an unserer Schule. Rund 125 Schüler:innen nahmen an der Vorrunde des Wettbewerbs vor einer Jury ihre MINT-Präsentationen zum Thema „Raum“ halten teil. Dazu wurde ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten: Vom Zirkusworkshop über Siebdruck bis zum mobilen Planetarium. Auf dem Hof der Schule gab es außerdem einen Foodmarket. Die Sieger:innen sind am 18. September im Konzertsaal der Universität der Künste noch einmal um den Bundessieg angetreten.
Jugend präsentiert ist eine Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung. Seit 2011 fördert sie die Präsentationskompetenz und das Verständnis von naturwissenschaftlich-mathematischen Themen von Schülerinnen und Schülern. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen werden die Inhalte konzipiert und das Vorhaben wissenschaftlich evaluiert. Der Bundeswettbewerb wird jährlich ausgerufen.
Fotos: Dave Danilo Busche

Schulleben

22. August 2022

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr

Heute beginnt das neue Schuljahr 2022/23. Nach zwei Jahren, die durch die Corona-Epidemie überschattet waren, hoffen wir, dass wir wieder völlig in den Normalbetrieb übergehen.  Wir freuen uns auf neue Schülerinnen und Schüler, auf die Klassen, die wir schon kennen und auf einige spannenden Events, die im Laufe dieses Jahres stattfinden werden. (Foto: kus)

Schulleben

2. Juli 2022

Endlich wieder ein Sportfest

Das erste Sportfest nach vier Jahren war großartig! Es hat allen viel Spaß gemacht, es wurde hart gekämpft und – unfassbar! – das Lehrer:innen-Team, das als unbesiegbar galt, wurde im Volleyball geschlagen. Die Vielfalt der Angebote war so groß, dass man am liebsten überall mitmachen wollte: es gab neben den Ballsportarten z. B. auch Dart, Standardtanz, Pilates und Kaboom. Danke an den Fachbereich Sport und an alle Helfenden für die Planung und Durchführung. Wir freuen uns schon auf das Sportfest im nächsten Jahr. (Foto: kus)

Schulleben

2. Juli 2022

Unsere Lange Nacht der Wissenschaften

Am 2. Juli war es endlich wieder so weit: die Schule öffnete ihre Tore zur Langen Nacht der Wissenschaften. Von 17 bis 23 Uhr gab es 50 Angebote aus fast allen Fachbereichen für große und kleine Menschen, die fast überall mitmachen konnten und natürlich selbst experimentieren konnten. Abgerundet wurde das Programm durch ein Musikprogramm und leckeres Essen auf der Terrasse. Insgesamt waren 900 Besucher:innen zur Langen Nacht in der Schule und die Resonanz war durchweg positiv. Highlights waren die Chemie- und Physik-Shows, lange Schlangen gab es bei den Blutgruppen, der Cyanotypie und beim Glibbern. Einige Kilo Schokolade und Kakaopulver wurden in Zäpfchen und Kapseln gepresst, Roboter wurden programmiert und es gab viele interessante Gespräche. Frau Busse, die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie war zu Gast, ebenso Klara Schedlich von den Grünen. 
Wir freuen uns schon jetzt auf 2023 – das wird wieder ein Fest! (Foto: kus)

Architektur

Juni 2022

Artikel über die Architektur der Lise-Meitner-Schule

In der Zeitschrift Bauwelt (Heft 12.2022) gibt es einen informativen Artikel über die Architektur unseres Schulneubaus. Darin werden die Ideen, die zur grundsätzlichen Konzeptionierung des Gebäudes geführt haben, beschrieben. Wer mehr über die Architektur und die Planung des Architekturbüros erfahren  möchte, findet den Artikel hier:  Artikel Zeitschrift Bauwelt 12.2022

Schule

Juli 2022

Der Schulgarten der Lise-Meitner-Schule

Das Gelände um die Schule herum ist sehr grün und lädt zum Verweilen ein. Im Frühling und Sommer blüht es und grünt es. Dazu kommen noch die beiden Teiche, die hinter der Schule angelegt wurden und in denen sich neben Fröschen auch viele Kleinstlebewesen befinden, die gerne auch mal unter dem Mikroskop landen. Einen großen Einfluss auf die Anlage der Schule haben auch unsere Schülerinnen und Schüler, die mit Hochbeeten und Anpflanzungen weitere Akzente gesetzt haben.
Einen guten Eindruck des Schulgeländes vermittelt dieses  Video  von Winnie Lippert. 
(Foto: kus)

Schulleben

Juli 2022

Kunst an der Lise-Meitner Schule

Inspiriert von den ca. 1500 Jahre alten Moai-Steinskulpturen auf der Osterinsel, entstanden in der 12. Klasse ein großer und ein kleiner Kopf aus Pappmaché, bemalt als Steinillusion.

Inmitten der modernen Schulanlage beschwören die „Skulpturen“ innerhalb eines Land-Art-Projekts die Magie der alten Hochkultur herauf. Sie spielen mit dem Gegensatz alter und neuer Ausrichtung, stets dazu auffordernd, unsere Gegenwart mit ihren Errungenschaften zu reflektieren. (Foto: Niepel)

Schulleben

Juni 2022

LNDW an der Lise-Meitner Schule

Zum ersten Mal im neuen Schulgebäude und zum ersten Mal seit 2018 wird die Lise-Meitner-Schule als einzige Schule Berlins an der Langen Nacht der Wissenschaften teilnehmen.

Mit über 45 Angeboten aus (fast) allen Fachbereichen bieten wir Naturwissenschaft zum Anfassen und Selbstmachen. Die meisten Angebote sind für Kinder und Jugendliche konzipiert und sie werden von den Schülerinnen und  Schülern der Schule betreut. Aber natürlich darf jeder mitmachen.

Wir freuen uns auf eine spannende Nacht mit viel Spaß und Begeisterung.

Informationen zum Programm findest du hier.

Schulangehörige (die nicht aktiv mitmachen) und Freunde der Schule erhalten vergünstigte Tickets. Infos dazu gibt es über IServ.

Übrigens: Das Bild ist im Rahmen eines Projekts des Kunstkurses der 11. Klasse entstanden und wurde als Motiv für die LNDW ausgewählt. Danke an Laura-Jane und Christianna.

Schulleben

Juni 2022

Die World Robot-Olympiad an der  Lise-Meitner Schule

Am 18. Juni 2022 organisiert das Schülerforschungszentrum Berlin einen Wettbewerb der World Robot Olympiad (WRO) in Berlin. 8 Schüler:innen-Teams aus der Region treten in der Kategorie „Future Innovators“ an und haben die Chance, sich für das Deutschlandfinale in Chemnitz zu qualifizieren.

Der Wettbewerb ist eine öffentliche Veranstaltung und Besucher:innen sind herzlich willkommen (Eintritt kostenlos).

Die Veranstaltung findet von 10:00 bis ca. 15:30 Uhr an der Lise-Meitner-Schule statt.

Schulleben

Juni 2022

Teilnahme an der re:publica

Zum zweiten Mal waren wir als Schule auf der re:publica vertreten.

Im Maker-Space hatten wir an allen drei Tagen kleine Versuche aufgebaut, die die Besucher:innen der re:publica einen Einblick in die Berufsausbildung BTA, CTA und Mikrotechnologe/Mikrotechnologin geben sollten.

Mit tatkräftiger Unterstützung von einigen Schüler:innen und Lehrer:innen wurde gelötet, Wasser auf Mikroplastik untersucht und DNA analysiert. 

Darüber hinaus gab es auch die Gelegenheit, sich ein paar Vorträge zu den wichtigen Themen wie Klímawandel, die Kriege auf der Welt, Digitalisierung, … einfach alles, was uns bewegt. (Fotos: kus)

Schulleben

April 2022

Girl´sDay an der Lise-Meitner Schule

Mit gleich 4 verschiedenen Angeboten waren die Lise-Meitner-Schule und das Schülerforschungszentrum SFZ in diesem Jahr beim Girl´sDay dabei. 

Wir hatten viel Spaß und haben viel pipettiert, synthetisiert und mit Duftstoffen experimentiert. Das Foto zeigt die Gruppe, die sich mit DNA beschäftigt hat und intensiv mit der Pipette arbeiten musste. 

Im nächsten Jahr werden wir wieder mitmachen, beim Girl´s- und Boy´sDay.
(Fotos: kus) 

 

Schulleben

April 2022

MINT-EC-Camp in Heilbronn

Janek Siudzinski aus der 11 E ist Teilnehmer am 5-tägigen MINT-EC-Camp „Molekularbiologie“ gemeinsam mit der experimente – Das Science Center in Heilbronn. Insgesamt nehmen 12 Schüler:innen von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC an diesem Workshop teil.

 

Schulleben

06.04.2022

Backen und Spenden

Vor ca. 2 Wochen veranstalteten wir als Deutsch Kurs des 2. Semesters einen Kuchenverkauf, dessen Erlös, wie zuvor angekündigt, Geflüchteten aus der Ukraine zugutekommen sollte. Danke an alle, die unsere Aktion unterstützt und viel Kuchen gekauft und gegessen haben. So können wir auf eine eingenommene Summe von 240 € schauen. Der Betrag wurde um 300 € erhöht, 150 € kommen vom Café Vielfalt!
Uns war wichtig, dass das Geld Menschen in Berlin erreicht – nach intensiver Recherche haben wir uns deshalb dafür entschieden, die Summe an den Verein Moabit hilft e.V. zu spenden. Dieser unterstützt in Berlin Ankommende z. B.  durch die Begleitung bei Behördengängen oder die Organisation von Deutschkursen.
Ein letzter Dank gilt unserer Deutschlehrerin Frau Schultz, die sich sehr für die Aktion eingesetzt und sie uns letztlich auch erst ermöglicht hat.
Für den Deutschkurs 12/4
Alec, Jonas, Nils

Schulleben

31. März 2022

Backen und Spenden

In den vergangenen beiden Wochen gab es häufiger Kuchen an der Schule: einmal hat der Deutschkurs gebacken (siehe Beitrag oben), einmal eine Gruppe Lehrerinnen und ein Schüler. Jedes Mal sind die Einnahmen für gute Zwecke in Krisengebiete gespendet worden. So sind heute 202 Euro für Ärzte ohne Grenzen zusammengekommen. Danke an alle, die bislang so fleißig gespendet haben. (Foto: kus)

 

Workshop

23. März 2022

Vor der Lise-Meitner-Schule wird (laser)scharf gemessen

Die zweite Fachstufe der PhyTA und einige KollegInnen bekamen einen Einblick in den Einsatz von Lasern in der Geschwindigkeitsmesstechnik. Unsere beiden Gastreferenten kamen vom Abschnitt 48 der Berliner Polizei. Zunächst gab es einen interessanten und aufschlussreichen Vortrag zum Einsatz der „Laserpistolen“, im Anschluss wurde direkt vor unserer Haustür praktisch geübt. Schüler:innen und Kolleg:innen waren mit Feuereifer dabei, Verkehrssünder:innen rauszufischen. Auch den beiden Polizisten hat nach eigenen Angaben dieser „Einsatz“ viel Spaß gemacht und sie kommen im nächsten Jahr gern wieder. (kt)

 

Fortbildungsveranstaltung

16. März 2022

Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung im Grundschulalter

Am 28. April findet um 15:00 Uhr eine Fortbildung für Grundschullehrkräfte an der Lise-Meitner-Schule statt. Der Titel lautet „Kunos coole Kunststoff-Kiste“.

Der Inhalt der Kiste besteht aus 5 Experimenten, die in der Fortbildung durchgeführt und diskutiert werden. Veranstalter ist Nordostchemie. Interessierte finden eine Beschreibung und Hinweise zur Anmeldung hier.  Auf dem Foto rechts sieht man die Inhalte der Kiste (© Plastics Europe Deutschland e.V.)

 

Jugend forscht

13. März 2022

Schüler:innen der Lise-Meitner-Schule haben erfolgreich am Wettbewerb Jugend forscht teilgenommen

Mit vielen guten und kreativen Ideen haben 6 Teams der Lise-Meitner-Schule am Regionalwettbewerb von Jugend forscht teilgenommen. Calisto Hüttich aus dem 12. Jahrgang  („Mondrakete“) und Linus Raband aus der 11. Klasse („grün und sauber waschen“) haben den ersten Platz belegt und werden demnächst am Landeswettbewerb teilnehmen. Zwei Teams haben jeweils den 3. Platz belegt. Wir sind begeistert!
(Fotos: SFZ-Berlin)

 

Jugend forscht

Schulleben

19. Februar 2022

Bewirb dich jetzt an unserer Schule

Wenn du dich für Naturwissenschaften interessierst und gerne das Abitur machen möchtest oder eine Ausbildung zum/zur BTA oder CTA oder PhyTA suchst, dann findest du hier  alle Informationen, die du brauchst. Sollte es Fragen geben, die dort nicht beantwortet werden, nimm mit uns Kontakt auf.

Um Einblicke und Eindrücke über die Schule zu vermitteln, haben wir ganz viele Videos, die zum Teil auch von unseren Schüler:innen stammen, hochgeladen. Die Videos findet man hier.

 

Schulleben

28. Januar 2022

Lesung und Diskussion zum Deutsch-Französischen Krieg

 

Der Deutsch-Französiche Krieg ist über 150 Jahre her. Dennoch kann man bei der Beschäftigung mit ihm viel über die damalige Zeit und das Heute lernen. Die Autorin Linn Sackarnd und der Autor Hermann Pölking haben nicht nur ein umfassendes Sachbuch und TV-Dokumentationen zu diesem Koflikt geschaffen, sie haben heute auch mit den Schüler:innen der Einführungsphase über die Zeit 1870/71 und ihre Bedeutung gesprochen.

Vielen Dank für den Besuch, die spannendePräsentation und den gelungenen Austausch. (lip)

 

Schulleben

21. Januar 2022

Der Vulkanausbruch in Tonga

 

Der Vulkanausbruch in Tonga im Südpazifik wurde von der Wetterstation der Lise-Meitner-Schule  registriert. Die Druckwelle ist am 15. Januar gegen 20:00 Uhr bei uns angekommen. Sie hat ca. 12 Stunden benötigt, um die Distanz nach Berlin zurückzulegen.
Wer sich für solche Messungen und Phänomene interessiert, sollte unbedingt bei der Klima-AG vorbeischauen.

Die Wetterstation der Schule kann man hier sehen. (Reusch)

 

Schulleben

10. Januar 2022

Sitzgelegenheit im Außengelände

 

Im Rahmen der Initative „grüne Schule“ haben Schülerinnen und Schüler unserer Kunstkurse in den E-Phasen Modelle für eine große Sitzgelegenheit in unserer Außenanlage entworfen. Die Modelle sind bis zum 21.1.22 auf der Freifläche vor dem Raum A109 ausgestellt und können von allen Seiten in Augenschein genommen werden. Mit dieser Umfrage erhalten alle Menschen an unserer Schule die Möglichkeit über das Sitzmöbelstück, dass dann im Frühjahr gebaut wird, mitzuentscheiden. Welche Idee/welches Modell erhält die meisten Stimmen? (un)

 

Ausstellung im Foyer im 1. OG

Januar 2022

Deutschland – Ein modernes Einwanderungsland?

Einwanderung, ob aus EU-Ländern oder ferneren Regionen, ist ein bedeutender Teil deutscher Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Schon heute hat jede vierte Person in der Bundesrepublik einen Migrationshintergrund – kann also eine eigene oder familiäre Einwanderungsgeschichte erzählen.
Die Klassen P22A und C22A haben sich im Sozialkundeunterricht mit eigenen Fragen zum Einwanderungsland Deutschland beschäftigt und dabei ihren Blick sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft gerichtet. Die einzelnen Beträge sind so angelegt, dass dem/der Betrachter:in selbst die Möglichkeit gegeben wird, die jeweilige Untersuchungsfrage für sich zu beantworten.

Am Ende mündet alles in ein eigenes Urteil: War und ist Deutschland für Dich ein modernes Einwanderungsland? (lip)

 

Schulleben

Dezember 2021

Interaktiver Adventskalender auf der Website der Lise-Meitner-Schule

In diesem Jahr findet man auf der Website der Lise-Meitner-Schule einen Adventskalender, der zeigt, dass wir unglaublich vielseitig sind und ein breites Spektrum abdecken, das über unseren Schwerpunkt der Naturwissenschaften weit hinausgeht. 

Wir haben ein tolles und kreatives Kollegium und ebenso tolle und kreative Schülerinnen und Schüler. Ein Dank an alle, die uns in diesem Jahr bei der Realisierung des Kalenders unterstützt haben. Und viel Spaß beim Öffnen der Türchen. Das Website-Team (hok/kus). 

 

Wissenschaft

Mittwoch, 08.09.2021

Dr. Judith Feucht hält einen Vortrag für Schüler:innen der Lise-Meitner-Schule

Am 08.09.2021 war Dr. Judith Feucht, die Preisträgerin des Friedmund-Neumann-Preises der Schering-Stiftung, bei uns am OSZ. Frau Feucht arbeitet an CAR T-Zellen (Chimären AntigenRezeptor T-Zellen). Diese gentechnisch veränderten weißen Blutzellen werden u. a. im Kampf gegen Krebszellen eingesetzt. Der Vortrag “Living Drugs – wie man das körpereigene Immunsystem für den Kampf gegen den Krebs stärkt” fand großen Anklang bei unseren Schüler:innen, die viele interessierte Fragen stellten. Anlässlich ihrer Auszeichnung besuchte sie gemeinsam mit Dr. Katja Naie und Maren Isabel Fritz von der Schering-Stiftung unser OSZ und gewährte den Schüler:innen einen Einblick in ihren wissenschaftlichen Werdegang und ihre wissenschaftliche Arbeit. (do)

 

Arbeitsgemeinschaften

Freitag, 27.08.2021

Die AG Medienscout ist auch in diesem Schuljahr aktiv

Der Bildschirm bleibt dunkel? Ein IServ Modul ist weg? Der Beamerstift geht nicht? Neben den IT Administratoren hilft die Schüler-AG “Medienscout” bei der Beseitigung und der Erklärungen von IT-Problemen.
Sie berät unter der Leitung von Marco Sielaff auch die Schulleitung in IT Fragen aus Sicht der Schüler:innen. (si)

 

Schulleben

August 2021

Kollegiumsfoto 

Wir haben während der Präsenztage die Gelegenheit genutzt und ein Foto des Kollegiums erstellt. Natürlich sind nicht alle Kolleginnen und Kollegen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dabei, irgendjemand fehlt leider immer. (kus)

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner