Lange Nacht der Wissenschaften – Angebote aus der Biologie

Das erwartet dich an der Langen Nacht der Wissenschaften am 02. Juli 2022

Bienen-Leben an der Lise-Meitner-Schule

Waben entdeckeln, Honig schleudern, Honig schlecken. Bei der Bienen-AG an der Lise Meitner Schule kannst du direkt dabei sein, wie das süße Gold aus den Waben läuft. Schüler:innen lernen alle Schritte der Imkerei und nehmen dich gerne mit zu unseren Völkern, im Garten gibt es dazu einen Schau-Bienenstock.
Wer sich nicht traut, kann am Bildschirm online verfolgen, was wir in unserem verkabelten Bienenstock messen und aufzeichnen.
Wir kümmern uns natürlich auch um Wildbienen und zeigen euch interessante Nisthilfen.

A409 und auf dem Außengelände
17-23 Uhr
Mitmachexperiment, Demonstration

Der absolute Beweis: Obst enthält DNA

Enthalten wirklich alle Lebewesen einen biologischen Bauplan? Hängt die Größe dieses Bauplans von der Größe des Lebewesens ab? Kann man diesen Bauplan sehen, wie kann man ihn lesen? In diesem Experiment kannst du DNA, den biologischen Bauplan, für das Auge sichtbar machen und sie mit nach Hause nehmen. Und das Verblüffende ist: Für dieses Experiment hat man die Zutaten auch zu Hause in der Küche. Für Kinder ab 12 Jahren.
Sollte es sehr voll werden, kann man sich am Raum A315 in einer Liste voranmelden.

A315
17-23 Uhr
Mitmachexperiment

Die Küche als Experimentierfeld − hier trifft man auch das Osmose-Ei

Küche und Labor sind gar nicht so unterschiedlich. In unserem „Schulküchenlabor“ können kleinere und größere Kinder selbst herausfinden, ob man Flüssigkeiten stapeln kann, wie aus Rotkohl Blaukraut wird, dass Kartoffeln ohne Wut schäumen können, wie man Hühnereier schrumpfen und wachsen lassen kann…. Und das ist noch nicht alles! Einige Experimente sind für jüngere Kinder bis 12 Jahre, alle für Kinder ab 12 Jahren geeignet.

A321
17-23 Uhr
Mitmachexperiment

Die Monsterschabe und ich

Auf Augenhöhe mit Gromphadorhina portentosa und als Beweis ein Selfie: Wer will das nicht? Die Schaben in unserem Schul-Terrarium sind besonders freundliche Krabbeltiere, die sich gerne auch einmal streicheln lassen. Dies ist eine entspannte Art, Hemmungen abzubauen und eine andere Sichtweise auf diese Spezies zuzulassen. Beim Blick ins Terrarium kann man auch noch Erkenntnisse über das Zusammenleben gewinnen und mit etwas Glück sieht man, wie ein Tier schlüpft. − Geeignet für jedes Alter.

A341 Aquarienraum
17-23 Uhr
Mitmachexperiment

Fischstäbchen mal anders und Zellen mal ganz nah

Hier schauen wir mal, was Fische so besonders macht. Da wäre z. B. eine Schwimmblase. Wozu sie gut ist und wie sie aussieht, kannst du hier selbst entdecken.
Wer sich für Zellen und Gewebe interessiert, darf auch mal einen tiefen Blick ins Mikroskop wagen.
Für Kinder ab 12 Jahren, Mitmachexperiment.

A310
17-23 Uhr
Mitmachexperiment

Ikebana – der Weg der Blume

Erleben Sie die japanische Blumenkunst Ikebana unter anderem in Glasgeräten aus dem Labor – da verschmelzen Kunst und Naturwissenschaften. Unter Anleitung können Sie selbst ein kleines Arrangement im Stil der japanischen Blumenkunst herstellen, das Sie mit nach Hause nehmen. Kostenbeitrag für das Material ca. 5 Euro.

Freibereich 4. OG
17-23 Uhr
Workshop

Leben im Verborgenen ganz groß

Wenn die normale Mikroskopie am Ende ist, gibt es noch die Elektronenmikroskopie. Hier zeigen wir dir, wie man mit diesem Mikroskop arbeitet und wie die Bilder aussehen, die man bekommt.

A333
17-23 Uhr
Demonstration

Neurolab − reine Nervensache

Wir lassen Muskeln zucken. Wir lassen Herzen höher schlagen und sagen dir, ob du eine Robbe bist. Das ist ein Experiment für Mutige und man darf nicht wasserscheu sein! Wir lassen gut gezielte Bälle daneben fliegen und zeigen, wie schnell sich unser Körper an Bedingungen anpasst. Mitmachexperiment. Ab 12 Jahren.

A420
17-23 Uhr
Mitmachexperiment

Tetrahymena raucht

Das Wimpertierchen Tetrahymena reagiert sehr empfindlich auf Schadstoffe. Experimentell wird getestet, wie schädlich sich Tabakrauch auf den kleinen Einzeller auswirkt. Da drängt sich doch der Vergleich mit den Flimmerhärchen der Lunge fast auf.

A311
17:00-17:30 Uhr
17:40-18:10 Uhr
18:20-18:50 Uhr
19:00-19:30 Uhr
19:40-20:10 Uhr
20:20-20:50 Uhr
Mitmachexperiment

Was schwimmt und krabbelt da?

Tierfreunde können sich hier die freundlichen Fische der Schule anschauen und auch einen Blick in das neue Terrarium werfen. Dort krabbeln Blätter über Blätter. Das Terrarium findet ihr im Freibereich im 3. OG vor dem gelben Fenster.

An einer Mikroskopstation in der Nähe des Terrariums könnt ihr euch in Wasser- und Moosproben auf die Suche nach Kleinstlebewesen, Bakterien und Bärtierchen machen.

A341 Aquarienraum und Foyer 3.OG
17-23 Uhr
Demonstration

Welche Blutgruppe hast du?

Bestimme deine Blutgruppe! Danach weißt du, welche Blutgruppe das Blut hat, das durch deine Adern fließt. In einem einfachen Test wird das hier in Windeseile getestet. Ein kleiner Pieks − tut gar nicht weh − und schon ist das Ergebnis da! Auch dieser Versuch wird durch unsere Auszubildenden betreut. Wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist, müssen deine Erziehungsberechtigten ihr Einverständnis erklären oder anwesend sein.
Für Kinder über 12 Jahren, Mitmachexperiment. Einverständnis eines Elternteils erforderlich.

A313
17-21 Uhr
Mitmachexperiment

Online-Tickets zur Langen Nacht der Wissenschaften

In diesem Jahr gibt es ausschließlich Online-Tickets, eine Abendkasse vor Ort wird es nicht geben.

Schulangehörige können vergünstigte Tickets erwerben; für sich selbst, Verwandte, Bekannte und Freunde. Es werden hier Einzeltickets und auch Familientickets angeboten. Die Tickets können über den Ticketshop von der Firma Ticketmaster erworben werden. Einfach den Links dazu folgen.