Alumni-Porträt: Elias Fiebig

Elias Fiebig

 

Investmentbanker bei der Schweizer Großbank UBS in Frankfurt am Main

Abschluss an der Lise-Meitner-Schule: Abitur (2010)

 

Das verbinde ich mit der Lise-Meitner-Schule:

Viele lustige Stunden im Labor und beim Skat Spielen in der Mensa

Welchen Bildungsgang hast du an der Lise-Meitner-Schule absolviert und wann?

 

Allgemeine Hochschulreife (Abitur) mit den Leistungskursen Chemie und Biologie

Wie sah dein weiterer beruflicher Werdegang nach der Schule aus?

Nach dem Abitur bin ich für ein Jahr nach Ecuador gegangen und habe dort ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. Nach der Oberstufe musste ich unbedingt mal raus und etwas anderes machen als gleich wieder die nächste Schulbank zu drücken.

Im Anschluss habe ich an der Europa-Universität Viadrina International Business Administration im Bachelor studiert und davon ein Jahr im Ausland an der Universidade Federal do Rio de Janeiro in Basilien verbracht.

Danach habe ich einen Doppelmaster an der Copenhagen Business School in Dänemark und der Universität St.Gallen in der Schweiz in Finance and Investments und International Management abgeschlossen.

Meine große Leidenschaft sind seitdem Finanzen und Investments und so haben ich mich nach dem Studium auch für einen Einstieg bei der Schweizer Großbank UBS in Frankfurt am Main entschieden. Dort arbeite ich seit April 2018 und berate dort Firmen bei Kapitalmarkttransaktionen, Firmenzusammenschlüssen und Übernahmen.

Was hast du aus der Zeit an der Lise-Meitner-Schule für deine derzeitige Arbeit mitgenommen?

Den Wunsch, gemeinsam im Team an Projekten zu arbeiten. Genauigkeit und Fleiß..

Wenn ich an die Lise-Meitner-Schule zurückdenke, denke ich gerne an?

Unsere Klassenfahrt in der 11.Klasse an die Mecklenburgische Seenplatte. Unzählige Stunden Skat spielen in der Mensa. Die Abi Mottowoche und unseren Abistreich.

Aus meiner Zeit an der Lise-Meitner-Schule habe ich aufgehoben?

Ein paar tolle, langjährige Freundschaften. Unzählige Fotos und Erinnerungen.
Mein Abiturzeugnis :-).

Gibt es etwas was du unseren Schüler:innen mit auf den Weg geben möchtest?

Obwohl ihr euch für die Lise-Meitner Schule entschieden habt, werden einige von euch feststellen, dass Naturwissenschaften oder eine Karriere in der Forschung bzw. Wissenschaft nicht das richtige für sie ist. Das ist überhaupt kein Beinbruch! Schließlich gibt es auch viele andere spannende Dinge im Leben! Wichtig ist nur, dass ihr euch klar darüber werdet, was für euch der richtige Weg ist und diesen dann mit Spaß, Leidenschaft, harter Arbeit und Fleiß verfolgt. Egal was es ist!
Schließlich hat Albert Einstein selber mal gesagt: „Was vorstellbar ist, ist auch machbar.“