Alumni-Porträt: Carlotta Pribbenow

Carlotta Pribbenow

 

Studentin der Humanmedizin

 

Abschluss an der Lise-Meitner-Schule : Abitur/BTA (2017)

 

Das verbinde ich mit der Lise-Meitner-Schule:

 

Welchen Bildungsgang hast du an der Lise-Meitner-Schule absolviert und wann?

 

Allgemeine Hochschulreife mit den Leistungskursen Biologie und Informatik und anschließend die Ausbildung zur Biologisch-technischen-Assistentin. In meiner Zeit an der Lise-Meitner-Schule habe ich neben dem normalen Unterricht viel Zeit in den Laboren an Forschungsprojekten für Wettbewerbe verbracht.

Wie sah dein weiterer beruflicher Werdegang nach der Schule aus?

Nach Abschluss der Ausbildung bin ich im Rahmen eines Stipendiums für 3 Monate nach Oxford in das „Centre for Neural Circuits and Behaviour“ ins Labor von Scott Waddell gegangen. Direkt im Anschluss habe ich ein Medizinstudium an der Charité begonnen. Parallel zu meinem Medizinstudium schreibe ich aktuell an meiner Doktorarbeit zum Thema Lernen und Gedächtnis bei Drosophila.

Was hast du aus der Zeit an der Lise-Meitner-Schule für deine derzeitige Arbeit mitgenommen?

Vieles. Insbesondere die naturwissenschaftliche Ausbildung hat mir sehr geholfen. Sowohl für die Doktorarbeit als auch für das Studium. Außerdem habe ich meine Freude an naturwissenschaftlichen Arbeiten mitgenommen.

Wenn ich an die Lise-Meitner-Schule zurückdenke, denke ich gerne an?

An eine sehr schöne Zeit. Mit vielen lustigen Mitschülern, netten Lehrern und an die Möglichkeit mich in den Laboren nach Herzenslust an wissenschaftlichen Projekten auszuprobieren- egal wie ungewöhnlich.

Aus meiner Zeit an der Lise-Meitner-Schule habe ich aufgehoben?

Viele gute Erinnerungen.

Gibt es etwas was du unseren Schüler:innen mit auf den Weg geben möchtest?

Nutzt die Gelegenheit, die euch geboten wird und schaut über den Tellerrand hinaus.